Whitetopping/

DBA (Dünne Betonschicht auf Asphalt)

Asphaltfahrbahnen verformen sich unter hoher Belastung, wie sie bei heutigem LKW-Verkehr üblich sind. Bei hohen Temperaturen verschlimmert sich dieses Problem. Spurrinnen, Verdrückungen oder Aufquetschungen treten häufig auf.

 

Mit Whitetopping lassen sich durch starke Spurrinnen verformte, schadhaft gewordene Asphaltfahrbahnen, welche der Verkehrsbelastung nicht mehr gerecht werden, sanieren, ohne dass gleich eine Gesamterneuerung ins Auge gefasst werden muss.

Statt der Gesamterneuerung wird daher zunehmend häufiger das Verfahren Whitetopping eingesetzt – auch „Dünne Betonschicht auf Asphalt“(DBA), genannt. Bei diesem Verfahren wird eine dünne Betondecke aus einem schwindarmen, fasermodifiziertem Beton auf die vorhandene Fahrbahndecke aus Asphalt aufgebracht. Es entsteht ein so genannter Compositbelag. Durch die Verbundwirkung werden die Vorzüge von unverformbarem Beton mit flexiblem Asphalt ideal kombiniert.

 

 

Jörger GmbH Bauunternehmung | Bruckwiesenweg 66 | 70327 Stuttgart | Telefon: 0711 93 23 61 - 0 | info@joerger-bau.de